Teamspeak 3 Server automatisch starten beim booten Debian Linux Autostart Skript

Du freust dich gerade darüber, dass du erfolgreich einen Teamspeak Server auf deinem VServer aufgesetzt hast, sogar die Testverbindung mit deinem Teamspeak Client hat funktioniert bzw. du hast schon mit deinen Freunden eine Runde zusammen gedaddelt und hoffentlich auch gewonnen, doch spätestens, wenn der Provider mal eine Wartungsarbeit durchführt und DEINE Maschine davon betroffen ist, wirst du dich am Ende fragen WARUM IST MEIN TEAMSPEAK SERVER DOWN? Genau für dieses Problem habe ich eine Lösung!

Wenn dein VServer sich neustartet, startet dein Teamspeak Server sich nicht von selber mit neu, dieses Problem kannst du mit folgendem Skript unterbinden.

Erstelle als erstes eine Datei unter /etc/init.d/name, ich nutze dabei den Texteditor Nano, natürlich kannst du auch den Texteditor deiner Wahl nutzen.

sudo nano /etc/init.d/teamspeak

Füge anschließend dieses Skript ein und ersetze die Parameter USER und DIR mit deinen eigenen:

#!/bin/sh
### BEGIN INIT INFO
# Provides: 		teamspeak
# Required-Start: 	$remote_fs
# Required-Stop:	$remote_fs
# Default-Start: 	2 3 4 5
# Default-Stop: 	0 1 6
# Description: 		Teamspeak Autostart Skript
### END INIT INFO

# Teamspeak Autostart Skript

# Hier muss der Benutzer eingetragen werden, der den Teamspeak Server starten soll
# Root ist nicht zu empfehlen!
USER="teamspeak"

# Hier muss der Pfad zu deinem Teamspeak Server Verzeichnis festgelegt werden
DIR="/home/benutzer/teamspeak"


FULLDIR="${DIR}/ts3server_startscript.sh"
 
case "$1" in
start)
su $USER -c "${FULLDIR} start"
;;
stop)
su $USER -c "${FULLDIR} stop"
;;
restart)
su $USER -c "${FULLDIR} restart"
;;
status)
su $USER -c "${FULLDIR} status"
;;
*)
echo "Usage: {start|stop|restart|status}" >&2
exit 1
;;
esac
exit 0

Nun gut, soweit steht das Autostart Skript, jetzt müssen noch die Rechte gesetzte werden, damit es ausgeführt werden kann.

sudo chmod 755 /etc/init.d/teamspeak

Nutzen kannst du das Skript jetzt schon mit:

/etc/init.d/teamspeak start
/etc/init.d/teamspeak stop
/etc/init.d/teamspeak restart
/etc/init.d/teamspeak status

Aber damit dein Teamspeak Server auch automatisch startet, wenn dein VServer startet, muss das Skript noch in den Autostart Dienst.

sudo update-rc.d teamspeak defaults

Jetzt wird automatisch jedes mal beim hochfahren der Teamspeak Server mit gestartet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.